Balsam

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Balsam (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Balsam die Balsame
Genitiv des Balsams der Balsame
Dativ dem Balsam den Balsamen
Akkusativ den Balsam die Balsame

Worttrennung:

Bal·sam, Plural: Bal·sa·me

Aussprache:

IPA: [ˈbalzaːm] Plural: [ˈbalzaːmə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] dickflüssiges Gemisch aus Baumharz und ätherischen Ölen
[2] übertragen: Linderung für körperlichen und/oder seelischen Schmerz

Herkunft:

mittelhochdeutsch balsame, althochdeutsch balsamo, im 11. Jahrhundert von lateinisch balsamum → la „Balsamstrauch, -harz“, weiter auf griechisch βάλσαμον (bálsamon) → grc und letztlich hebräisch bāsām zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Linderungsmittel, Salbe, Salböl
[2] Aufheiterung, Aufrichtung, Beruhigung, Linderung, Trost, Tröstung, Wohltat, Zusprache, Zuspruch

Oberbegriffe:

[1] Einreibemittel, Heilmittel, Linderungsmittel

Beispiele:

[2] "Ein Meer von Balsam ist die Zeit,
Was hat sie alles nicht geheilt!
Die falschen und die wahren Schmerzen,
Die man zu schaffen sich beeilt."
(Ein Meer von Balsam ist die Zeit, Gedichte, z. n. Projekt Gutenberg)
[2] "... »Wehe über meine ganze Sippschaft! Habe ich Euch nicht schon gesagt, daß dem so ist?« sprach Sancho. »Mache dir darum keinen Kummer, Freund«, erwiderte Don Quijote, »denn ich will nunmehr den köstlichen Balsam bereiten, mittels dessen wir in einem Nu heil sein werden.« ..." (Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha, Roman, z. n. Projekt Gutenberg)
[2] "... Daß du mild ihn segnest, nenn' ich dir
Meines Althof's lieben, theuren Namen.
Dieser rühmt sich brüderlich mit mir,
Geisterfürst, aus deinem Göttersamen.
Mir entgegen wallt sein Bruderherz,
Mir im Trauer- wie im Freudenkleide.
Balsam gießt er oft mir in den Schmerz,
Würze streuet er in meine Freude. ..."
(An den Apollo, Gedichte, z. n. Projekt Gutenberg)
[2] „Das war natürlich Balsam für meine Ohren, und ich beeilte mich zu antworten, daß ich auf der Suche nach dem gefährlichen Leben sei.“[2]

Redewendungen:

[2] Balsam für die Seele
[2] Balsam für Herz und Seele
[2] Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] duftender Balsam, glitschiger Balsam, heilender Balsam, konservierender Balsam, schmerzlindernder Balsam

Wortbildungen:

balsamieren, Balsamierung, einbalsamieren, Einbalsamierung, Perubalsam

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Balsam
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Balsam
[1, *] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Balsam
[*] canoo.net „Balsam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBalsam
[1, 2] The Free Dictionary „Balsam
[1, 2] Duden online „Balsam

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Balsam“, Seite 86.
  2. Ernst Jünger: Afrikanische Spiele. Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-96061-7, Seite 42. Erstausgabe 1936.