Angeber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angeber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Angeber die Angeber
Genitiv des Angebers der Angeber
Dativ dem Angeber den Angebern
Akkusativ den Angeber die Angeber

Worttrennung:

An·ge·ber, Plural: An·ge·ber

Aussprache:

IPA: [ˈanˌɡeːbɐ], Plural: [ˈanˌɡeːbɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Angeber (österreichisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Person, die ihre eigenen Leistungen freiwillig und unaufgefordert in den Vordergrund stellt

Herkunft:

frühneuhochdeutsch angeber „Anfänger, Anstifter“[1]
strukturell: Ableitung vom Stamm des Verbs angeben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufschneider, Bonze, Gernegroß, Großtuer, Popper, Poseur, Prahler, Prahlhans, Protz, Renommist, Wichtigtuer

Weibliche Wortformen:

[1] Angeberin

Oberbegriffe:

[1] Person

Beispiele:

[1] So ein Angeber hat mir gerade noch gefehlt!

Wortbildungen:

Angeberei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Angeber
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Angeber
[*] canoo.net „Angeber
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAngeber
[1] The Free Dictionary „Angeber
[*] Duden online „Angeber

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „geben“.