Analyse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Analyse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Analyse die Analysen
Genitiv der Analyse der Analysen
Dativ der Analyse den Analysen
Akkusativ die Analyse die Analysen

Worttrennung:

Ana·ly·se, Plural: Ana·ly·sen

Aussprache:

IPA: [anaˈlyːzə], Plural: [anaˈlyːzn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -yːzə

Bedeutungen:

[1] ganzheitliche, systematische Untersuchung, bei der das untersuchte Objekt zergliedert und in seine Bestandteile zerlegt wird und diese anschließend geordnet, untersucht und ausgewertet werden. Auch die Beziehungen der einzelnen Elemente und deren Integration werden berücksichtigt.
[a] detaillierte Untersuchung einzelner Bestandteile eines Ganzen
[b] Ermittelung von Einzelheiten

Herkunft:

Zunächst als „analysis“ aus lateinisch analysis → la entlehnt, das auf griechisch ανάλυσις (análysis) → grc „Zergliederung, Untersuchung“ zurückgeht, seinerseits gebildet zu ἀναλύειν (analýein) → grc „auflösen“, das sich wiederum aus dem Präfix ἀνά (aná) → grc „hinauf, auf, gemäß“[1] und λύειν (lýein) → grc „lösen, zerstören“[2] zusammensetzt[3]
Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt, heutige Form: 18. Jahrhundert.[4]

Synonyme:

[1a] Abhandlung, Arbeit, Atomisierung, Behandlung, Kritik, Prüfung, Studie, Untersuchung
[1b] Aufgliederung, Zergliederung, Zerlegung, Zerteilung

Gegenwörter:

[1] Synthese

Unterbegriffe:

Abwasseranalyse, Adsorptionsanalyse, Aktivierungsanalyse, Bodenanalyse, Diskursanalyse, Elektroanalyse, Elementaranalyse, Existenzanalyse, Faktorenanalyse, Fehleranalyse, Gasanalyse, Genanalyse, Genomanalyse, Geruchsanalyse, Gesprächsanalyse, Gewichtsanalyse, Handschriftenanalyse, Impedanzanalyse, Inhaltsanalyse, Kapilaranalyse, Kausalanalyse, Klanganalyse, Klassenanalyse, Kohortenanalyse, Komponentenanalyse, Konformationsanalyse, Korpusanalyse, Leseranalyse, Makroanalyse, Marktanalyse, Merkmalanalyse, Musikanalyse, Netzwerkanalyse, Potenzialanalyse, Problemanalyse, Produktivitätsanalyse, Prozessanalyse, Psychoanalyse, Quellenanalyse, Satzanalyse, Schallanalyse, Schicksalsanalyse, Sekundäranalyse, Selbstanalyse, Sequenzanalyse, Spektralanalyse, Sprachanalyse, Spurenanalyse, Strukturanalyse, Systemanalyse, Textanalyse, Thermoanalyse, Totalanalyse, Transaktionsanalyse, Umsatzanalyse, Werkanalyse, Wortbildungsanalyse

Beispiele:

[1] Die Analyse der Flüssigkeit ergab, dass sie neben Wasser auch Alkohol enthielt.
[1] „Sprachkritik ist die Beschreibung, Analyse und Bewertung von sprachlichen Äußerungen.“[5]

Wortbildungen:

analysieren, analytisch
Analysedaten, Analysegrammatik, Analyseverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Analyse
[1] Goethe-Wörterbuch „Analyse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Analyse
[1] canoo.net „Analyse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnalyse
[1] Duden online „Analyse
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Analyse

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ana-
  2. Gottwein "λύειν"
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Analyse
  4. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Analyse“.
  5. Jochen A. Bär, Thomas Niehr: Alternativen zum Elfenbeinturm. Die Linguistik will stärker in die Öffentlichkeit hineinwirken. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 3.

Ähnliche Wörter:

Analysis