Agonie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agonie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Agonie die Agonien
Genitiv der Agonie der Agonien
Dativ der Agonie den Agonien
Akkusativ die Agonie die Agonien

Worttrennung:

Ago·nie, Plural: Ago·ni·en

Aussprache:

IPA: [aɡoˈniː], Plural: [aɡoˈniːən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich, Medizin: Todeskampf

Herkunft:

über kirchenlateinisch agonia → la von altgriechisch ἀγωνία (agōnia) → grcKampf, auch Angst[1]

Synonyme:

[1] Niedergang, Qual, Todeskampf, Untergang

Gegenwörter:

[1] Ekstase

Beispiele:

[1] „Im vergangenen August lag die Frau zusammengekrümmt in Agonie, unfähig, sich vom Bett zu erheben. Sie verlor schnell an Gewicht, ihr Blut war von krebszerfressenem Knochenmark durchsetzt.“[2]
[1] „Falls Du nie einen Kampf des Krieges erlebt hast, nie die Einsamkeit durch Gefangenschaft, die Agonie des Gequälten oder Hunger gespürt hast - dann bist Du glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Agonie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Agonie
[1] canoo.net „Agonie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAgonie
[1] The Free Dictionary „Agonie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 114, Eintrag „Agonie“.
  2. Operation im Türkensattel. In: Spiegel Online. Nummer 36/1954, 1. September 1954, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 2. September 2012).
  3. Wenn die Welt ein Dorf wäre .... www.orbit9.de, abgerufen am 2. September 2012.

Ähnliche Wörter:

Agnosie, Agonist