Adressat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adressat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Adressat die Adressaten
Genitiv des Adressaten der Adressaten
Dativ dem Adressaten den Adressaten
Akkusativ den Adressaten die Adressaten

Worttrennung:

Ad·res·sat, Plural: Ad·res·sa·ten

Aussprache:

IPA: [adʀɛˈsaːt], Plural: [adʀɛˈsaːtn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Empfänger einer Nachricht, insbesondere im Postwesen

Herkunft:

mit lateinischer Endung im 18. Jahrhundert aus adressieren gebildet[1]

Synonyme:

[1] Empfänger

Gegenwörter:

[1] Sender, veraltet: Adressant

Weibliche Wortformen:

[1] Adressatin

Oberbegriffe:

[1] Korrespondent

Beispiele:

[1] Der Adressat dieses Briefs ist Herr Peter Drünschick.
[1] Alle Briefe an unsere Firma landen erst in der Poststelle. Von dort aus werden sie an die Adressaten weitergeleitet.
[1] „Roms Widerstandskraft war nach Cannae durchaus nicht gebrochen. Dem Adressaten dieser Botschaft soll der römische Großmut sowie die Solidarität der Römer in einer Notlage vorgeführt werden und im Gegensatz dazu die karthagische Kleinmütigkeit.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Adressat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Adressat
[1] canoo.net „Adressat
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAdressat
[1] The Free Dictionary „Adressat

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, „Adressat“, Seite 22.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 37f.

Ähnliche Wörter:

Adressant, Adresse