Abschaum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abschaum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Abschaum
Genitiv des Abschaums
des Abschaumes
Dativ dem Abschaum
dem Abschaume
Akkusativ den Abschaum

Worttrennung:

Ab·schaum, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈapʃaʊ̯m]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] beim Kochen entstehender Schaum auf der Oberfläche von Flüssigkeiten, der mit einem Schaumlöffel entfernt wird
[2] übertragen, abwertend: besonders moralisch minderwertiger, verachtenswerter Mensch

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix ab- und dem Substantiv Schaum

Synonyme:

[2] Brut, Gesindel, Lumpenpack, Mob, Pack, Pöbel

Oberbegriffe:

[1] Schaum, Küchenabfall
[2] Mensch

Beispiele:

[1] Beim Kochen von Rinderbrühe muss mehrmals der Abschaum entfernt werden, damit die Suppe nicht trüb wird.
[2] Über den mag ich gar nicht mehr reden, er ist doch der letzte Abschaum.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Abschaum der Menschheit

Wortbildungen:

abschäumen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Abschaum
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Abschaum
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abschaum
[2] canoo.net „Abschaum
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbschaum
[1, 2] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 9. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07595-4 „Abschaum“, Seite 104.

Ähnliche Wörter:

abschauen