Abfindung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abfindung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Abfindung die Abfindungen
Genitiv der Abfindung der Abfindungen
Dativ der Abfindung den Abfindungen
Akkusativ die Abfindung die Abfindungen

Worttrennung:

Ab·fin·dung, Plural: Ab·fin·dun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌfɪndʊŋ], Plural: [ˈapˌfɪndʊŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abfindung (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Abfindungen (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Entschädigungszahlung für den Rücktritt vom Arbeitsplatz
[2] (vor Gericht) finanzielle Aufwandsentschädigung

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung vom Stamm des Verbs abfinden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] Die Manageretage hat üppige Abfindungen erhalten.
[2]

Wortbildungen:

Abfindungsangebot, Abfindungsanspruch, Abfindungsbetrag, Abfindungsbrennerei, Abfindungserklärung, Abfindungsforderung, Abfindungsfreibetrag, Abfindungsgeld, Abfindungsguthaben, Abfindungshöhe, Abfindungsklausel, Abfindungskredit, Abfindungsleistung, Abfindungsprogramm, Abfindungsquantum, Abfindungsrecht, Abfindungsregelung, Abfindungsrevers, Abfindungssumme, Abfindungsvereinbarung, Abfindungsvergleich, Abfindungsvertrag, Abfindungsversicherung, Abfindungsvorschlag, Abfindungszahlung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Abfindung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abfindung
[*] canoo.net „Abfindung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbfindung
[1, 2] The Free Dictionary „Abfindung
[*] Duden online „Abfindung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „finden“.