Abdomen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abdomen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Abdomen die Abdomen die Abdomina
Genitiv des Abdomens der Abdomen der Abdomina
Dativ dem Abdomen den Abdomen den Abdomina
Akkusativ das Abdomen die Abdomen die Abdomina

Anmerkung zu den Pluralformen:

Die zweite Pluralform wird nur in fachsprachlichen Fügungen verwendet.[1]

Worttrennung:

Ab·do·men, Plural 1: Ab·do·men, Plural 2: Ab·do·mi·na

Aussprache:

IPA: [ˌapˈdoːmən], Plural 1: [ˌapˈdoːmən], Plural 2: [ˌapˈdoːmina]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:
Reime: -oːmən

Bedeutungen:

[1] Medizin: Bauch, Unterleib
[2] Zoologie: Hinterleib der Insekten und Krebstiere

Herkunft:

Entlehnung aus lateinisch abdomen → la (Genitiv: abdominis), das seinerseits vielleicht ein Deverbativ von abdere → laverbergen“ ist und somit eigentlich „Verborgenes, nicht Sichtbares[2][1]

Synonyme:

[1] Bauch, Unterleib
[2] Hinterleib

Gegenwörter:

[1, 2] Thorax

Oberbegriffe:

[1, 2] Rumpf, Körper, Leib

Beispiele:

[1] Der Patient hatte ein verhärtetes Abdomen. In Ihrem Fall ist es wichtig, eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens vorzunehmen.
[2] Die Termitenkönigin besteht fast nur aus dem Abdomen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens vornehmen, eine Sonographie des Abdomens vornehmen

Wortbildungen:

[1] Abdominalisation, Abdominoskopie
[1, 2] abdominal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 80.
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 30.
[1, 2] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 4. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2001, ISBN 978-3-577-10603-0, Seite 17.
[1, 2] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Erster Band: A–APT, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1986, ISBN 3-7653-1101-4, DNB 860813452, „Abdomen“, Seite 27
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Abdomen
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Abdomen
[1] Wikipedia-Artikel „Abdomen
[2] Wikipedia-Artikel „Abdomen (Gliederfüßer)
[*] canoo.net „Abdomen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbdomen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Abdomen

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 30.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 80.