𒆬𒌓

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keilschriftzeichen in diesem Begriff
𒆬 (KÙ) 𒌓 (UD)

Anmerkung zur Umschrift:

Die Akzente und Nummern der Transliteration (Umschrift nach den Regeln der DMG) dienen der Unterscheidung gleicher Lesungen bei unterschiedlichen Keilschriftzeichen, nicht der Aussprachebezeichnung.:

𒆬𒌓 (kaspu) (Akkadisch)[Bearbeiten]

Substantiv m[Bearbeiten]

Umschrift:

KÙ.BABBAR (Ideogramm), DMG: kaspu

Alternative Schreibweisen:

𒅗𒊍𒁍 (ka-as-pu); 𒆜𒁍 (kas-pu); (selten): 𒆬

Bedeutungen:

[1] Silber als Metall
[2] Silber als Zahlungsmittel, gemessen in der Regel in Mine und Schekel. Die Bedeutungen überschneiden sich oft.

Herkunft:

von der semitischen Wurzel *ksp, vergleiche Althebräisch כֶסֶף‎ (kæsæf

Beispiele:

[1] Z. 1–5a 𒁹𒑏𒈠𒈾𒆬𒌓𒉌𒍣𒅕𒉌𒉌𒀾𒊏𒉌𒅇𒀭𒌓𒋰𒁀𒄿𒀀𒋓𒈾𒁕𒄿𒋗[1]
1 1/2 ma-na KÙ.BABBAR i-ṣé-er Ì-lÍ-áš-ra-ni ù dUTU-TAB.BA-i A-šùr-na-da i-šu
1 1/2 Mine Silber schulden Ilī-ašranni und Šamaš-tappāi dem Aššur-nādā; wörtlich: 1 1/2 Mine(𒈠𒈾(mana), Status absolutus) Silber auf dem Rücken(𒍣𒊒(ṣēru) = zu Lasten) des Ilī-ašranni und Šamaš-tappāʾi hat(𒄿𒋗𒌑, išu) Aššur-nādā (gut).
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] 𒆬𒌓 𒍝𒅈𒁍 (kaspu ṣarpu, Silber von besonders hoher Qualität)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wolfram von Soden: Akkadisches Handwörterbuch. Band I (A–L), Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1965, ISBN 3-447-02613-8, DNB 458966428, Seite 454 „kaspu(m)“
[1, 2] The Oriental Institute, Chicago (Herausgeber): The Assyrian Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago. Volume 8, K, J. J. Augustin, Glückstadt, Chicago, Illinois 1971, ISBN 0-918986-14-1 (Oriental Institute: The Assyrian Dictionary of the Oriental Institute (CAD)), Seite 245–247 „kaspu“

Quellen:

  1. Ira Spar: Tablets, Cones and Bricks of the Third and Second Millenia B.C.. In: The Metropolitan Museum of Art (Herausgeber): Cuneiform Texts in the Metropolitan Museum of Art. Volume I, New York 1988, Seite 128f (MetPublications, abgerufen am 7. November 2013) Nummer 89a, MMA 66.245.14a

𒆬𒌓 (kù-babbar) (Sumerisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Sachklasse[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Silber
[2] Geld, Bezahlung im entsprechenden Silberwert

Herkunft:

Die Wortverbindung besteht aus den Wörtern 𒆬 = (rein, heilig, Edelmetall, Silber) und 𒌓 = babbar (weiß).

Synonyme:

[1] 𒆬 (kù)

Beispiele:

[1] 𒋗𒃻𒌉𒇲𒁉𒇽𒅇𒈂𒂠𒅔𒀝 𒇽𒁉𒂗𒉡𒂷𒉌𒋾𒇷 𒁹𒐊𒂆𒆬𒌓𒅁𒇲𒂊
Tukumbi lú-ù šaĝax-šè in-ak lú-bi en-nu-ĝá ì-ti-le 15 gín kù-babbar ib-lá-e. (Kodex Urnamma, §3)[1]
Wenn ein Mann eine Entführung begeht, soll dieser Mann im Gefängnis leben und 15 Schekel (ca. 125g) Silber bezahlen.
Kommentar: Verb: marû-Form (=mit -e) von 𒇲, hängen=(ab)wiegen: „(er) soll/wird zahlen“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] The Pennsylvania Sumerian Dictionary: kugbabbar[SILVER]

Quellen:

  1. Claus Wilcke: Der Codex Urnamma (CU): Versuch einer Rekonstruktion. In: American Oriental Society, Tzvi Abusch (Herausgeber): Riches Hidden in Secret Places. Ancient Near Eastern Studies in Memory of Thorkild Jacobsen. Eisenbrauns, Winona Lake 2002, ISBN 1-57506-061-2, Seite 311 (Google Books, abgerufen am 31. Januar 2014)