überall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

überall (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

über·all

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈʔal]
Hörbeispiele: —
Reime: -al

Bedeutungen:

[1] an allen Orten

Herkunft:

Vorformen von überall waren das althochdeutsche ubaral und das mittelhochdeutsche überal. Es handelt sich um eine Zusammensetzung von über mit dem Akkusativ Neutrum von all.[1]

Synonyme:

[1] allenthalben, allerorten, allerorts

Gegenwörter:

[1] nirgends, nirgendwo

Beispiele:

[1] Heute ist es überall warm.
[1] „Während der vergangenen 3,7 Milliarden Jahre haben sich die Lebewesen überall auf der Welt ausgebreitet.“[2]

Redewendungen:

seine Nase überall hineinstecken
überall sein Brot finden
überall und nirgends

Wortbildungen:

[1] allüberall, überallher, überallhin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „überall
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „überall
[1] Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart „überall
[1] Krünitz: Oeconomische Encyclopädie „überall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überall
[1] canoo.net „überall
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberall
[1] The Free Dictionary „überall
[1] Duden online „überall
[1] wissen.de – Wörterbuch „überall
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „überall“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, unter „über“, Seite 1480
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16