ð

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ð (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Aussprache:

Bedeutungen:

[1] 5. Buchstabe im färöischen Alphabet (edd genannt). Der Konsonant hat kein Phonem, ist also stumm, beziehungsweise deutet einen Gleitvokal [j], [v] oder [w] an, je nach Vokalumgebung. <ðr> wird oft zu [ɡɹ]. Das edd steht nie am Anfang eines Wortes.
[2] eth (HTML und andere Sprachen)

Herkunft:

[1] Der Buchstabe stammt direkt vom altnordischen Ð, ð ab, der aber noch ein stimmhafter Dentallaut war (wie heute noch im isländischen Ð, ð oder englischen /th/). Das edd im Neufäröischen verdanken wir V. U. Hammershaimb, der es aus etymologischen (und wohl auch ästhetischen) Gesichtspunkten beibehalten hat, als er die färöische Schriftsprache festlegte. In vielen Fällen hat sich das altnordische ð in der gesprochenen Sprache zu einem d entwickelt, was Hammershaimb entsprechend in der Orthographie berücksichtigte. Das ð zeigt also an, wo ein altnordisches ð stünde, das im Neufäröischen nicht artikuliert wird. Dieser Umstand erleichtert es Kennern des Altnordischen (und Isländischen), das färöische Schriftbild relativ mühelos zu entziffern.
[2] Das ð als färöischer Begriff für den HTML-Befehl (und anderer Sprachen) eth steht der Vollständigkeit halber in der Computerwortliste des Färöischen Sprachrats, die Prof. Jóhan Hendrik Winther Poulsen zusammengestellt hat.

Transliteration:

Für den Fall, dass es einem Schreiber nicht möglich ist, das ð darzustellen, wird das d zur Darstellung des ð verwendet. Eine Transskription mit <dh> (wie bei Isländisch) widerspräche dem färöischen Sprachempfinden. Auf der Computertastatur lässt sich das ð aber leicht mit Alt+0240 erzeugen, wenn man keinen zusätzlichen färöischen Tastaturtreiber aktivieren will, wie er z.B. bei Windows zum Lieferumfang gehört.

Synonyme:

edd

Beispiele:

[1] ð-ið [ɛdːɪ] - das ð (angehängter bestimmter Artikel neutrum)
[1] hevur einki ð á knappaborðið? - hast du kein ð auf der Tastatur?
[1] avrita eitt ð við at merkja eitt ð, trýsta á høgru músaknap, avrita, trýsta aftur á høgra músaknap og seta ð inn - kopiere ein ð, indem du ein ð markierst, drücke die rechte Maustaste, kopiere, drücke erneut die rechte Maustaste und setze das ð ein
[1] eg dugi væl at stavseta á føroyskum, uttan at eg kann siga hví eitt ð skal vera har, men ikki her - ich kann gut auf Färöisch schreiben, außer dass ich sagen kann, warum ein ð dort sein soll, aber nicht hier

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Føroysk orðabók: „ð
[1] Ð in der deutschen Wikipedia
[1] FMN.fo - Føroyskur-enskur-danskur teldorðalisti (Färöisch-Englisch-Dänische Computerwortliste)