Überheblichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überheblichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Überheblichkeit die Überheblichkeiten
Genitiv der Überheblichkeit der Überheblichkeiten
Dativ der Überheblichkeit den Überheblichkeiten
Akkusativ die Überheblichkeit die Überheblichkeiten

Worttrennung:

Über·heb·lich·keit, Plural: Über·heb·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈheːplɪçkaɪ̯t], Plural: [yːbɐˈheːplɪçkaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] ungerechtfertigte Selbstüberschätzung

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zu überheblich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anmaßung, Arroganz, Dünkel, Einbildung, Hochmut, Hoffart, Hybris, Selbstgefälligkeit, Snobismus, Überlegenheitsgefühl

Gegenwörter:

[1] Bescheidenheit, Zurückhaltung

Oberbegriffe:

[1] Haltung

Beispiele:

[1] „Zum Kulturpessimismus besteht ebenso wenig Anlass wie zur Überheblichkeit, was unsere Fortschritte angeht.“[1]
[1] „Was sie dabei denkt, weiß kein Mensch - aber sie strahlt eine Selbstsicherheit aus, die schon fast an Überheblichkeit grenzt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Überheblichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Überheblichkeit
[1] canoo.net „Überheblichkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonÜberheblichkeit
[1] The Free Dictionary „Überheblichkeit
[1] Duden online „Überheblichkeit

Quellen:

  1. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 117.
  2. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 41.