Äquinoktium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Äquinoktium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Äquinoktium die Äquinoktien
Genitiv des Äquinoktiums der Äquinoktien
Dativ dem Äquinoktium den Äquinoktien
Akkusativ das Äquinoktium die Äquinoktien
[1] Äquinoktium um den 21. März und um den 23. September

Worttrennung:

Äqui·nok·ti·um, Plural: Äqui·nok·ti·en

Aussprache:

IPA: [ˌɛkviˈnɔkʦi̯ʊm], Plural: [ˌɛkviˈnɔkʦi̯ən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Astronomie: Schnittpunkt der Ekliptik mit dem Himmelsäquator; der Zeitpunkt, an dem für alle Orte auf der Erde Tag und Nacht gleich lang sind

Herkunft:

von dem gleichbedeutenden lateinischen Substantiv aequinoctium → la[1]

Synonyme:

[1] Tag-Nacht-Gleiche, Tagundnachtgleiche

Beispiele:

[1] „Damit ist er wie der Frühlingsbeginn am 21. März ein Äquinoktium, auch Tag-Nacht-Gleiche genannt.“[2]

Wortbildungen:

äquinoktial, Äquinoktialregen, Äquinoktialsturm, Äquinoktialzeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Äquinoktium
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Äquinoktium
[1] canoo.net „äquinoktium
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonÄquinoktium
[1] The Free Dictionary „Äquinoktium
[1] Duden online „Äquinoktium

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 131.
  2. Äquinoktium. Wortschatz Lexikon Uni Leipzig, 29. Dezember 2010, archiviert vom Original am 29. Dezember 2010 abgerufen am 23. September 2014 (HTML, Deutsch, Quelle: EPOCH TIMES).